Tag 5: von Straubing bis Deggendorf

Der anfängliche leichte Regen, der erste auf der Tour, lässt zum Glück schon kurz hinter Straubing nach. Hier die Brücke über die Donau in Schwabing:

Weiter geht es sehr entspannt auf asphaltierten kleinen Straßen an der Donau lang, manchmal links vom Damm. Es fährt sich viel angenehmer als auf den bisherigen hellen Schotterwegen. Abgesehen vom Staub musste man sich dort viel mehr auf den Weg konzentrieren.

Zwischendurch kleine Pausen mit Blick auf den Fluss; hier die Fähre bei Mariaposching.

Aber wir sind diesmal entsprechend früh um 15 Uhr nach „nur“ 40km im Hotel angekommen.

Nach entsprechender Pause können wir nun einen Stadtbummel machen und dabei ein Restaurant suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.