2. Tag Jacobsweg Portugal

Weiter nach Norden, zunächst wieder am Strand entlang.

Abstecher in das kleine Dorf Azurara zum Kloster von 1515, leider vormittags geschlossen.

Kloster Azurara
Kreuz vor der Dorfkirche in Azurara

Als nächstes erreiche ich die Brücke über den Fluss „Ave“, der mir bisher nur aus dem Kreuzworträtsel bekannt war.

Kloster Santa Clara am anderen Ufer
Uferansicht

Dahinter liegt der Ort Vila do Conde mit dem imposanten Kloster auf dem Hügel.

Monasterio Santa Clara
Hier geht es zum Kloster hoch

Erst bei Erreichen des Klosters kann man auch die Reste des noch gut erhaltenen Aquäduktes bewundern.

Das Aquädukt, das ursprünglich einmal über sieben Kilometer Wasser in das Kloster brachte, wurde noch im Mittelalter geplant, aber erst 1714 fertiggestellt.

Das Aquädukt hatte ursprünglich einmal 999 Bögen, die aber nicht mehr alle erhalten sind. Trotzdem ein sehr beeindruckendes Bauwerk.

Blick auf Vila do Conde am Fluss Ave
Eingang zum Marktplatz
Altstadt, klar strukturiert
Mitten in der Altstadt ein erschreckendes Szenario
Altes Schiff, heute Maritimmuseum
Kunst am Flussufer
Ankunft in Povoa de Varzim
Festung
Innenstadt von Pavoa de Varzim
Am Wegesrand, so schön
Ankunft nach 15 Tageskilometern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.